Polizei Hamburg

POL-HH: 130614-2. Zeugenaufruf nach sexueller Nötigung in Hamburg-Jenfeld

Hamburg (ots) - Tatzeit: 14.06.2013, ca. 02:00 Uhr Tatort: Hamburg-Jenfeld, Oppelner Straße

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Mann wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung. Das Landeskriminalamt 42 (Fachkommissariat für Sexualdelikte) hat die Ermittlungen übernommen.

Die Geschädigte (60) kehrte in der Nacht nach Hause zurück und traf dort auf einen unbekannten Mann, der in ihre Wohnung eingedrungen war. Er forderte sie zunächst zur Herausgabe ihres Geldes auf. Anschließend nötigte er sie sexuell. Nachdem es der Geschädigten gelungen war, ihre Wohnung zu verlassen, flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Er wird wie folgt beschrieben:

   -	30 - 35 Jahre alt -	160 - 165 cm groß -	normale Figur -	
Bekleidung: Kapuzenjacke mit dunklen und hellen Streifen 

Die Polizei bittet um Mithilfe:

Wer hat den Täter gesehen oder kann Angaben über seine Fluchtrichtung machen?

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 4286-56789 entgegen.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: