Polizei Hamburg

POL-HH: 130613-1. Mutmaßlicher Taschendieb dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 12.06.2013, 18:56 Uhr Tatort: Hamburg-Altstadt, Spitalerstraße

Beamte des Polizeikommissariates 14 haben durch die Mitwirkung eines aufmerksamen Zeugen einen 32-jährigen Iraker wegen des Verdachts des wiederholten Taschendiebstahls vorläufig festnehmen können.

Ein Zeuge beobachtete den Tatverdächtigen in einem Café, als er versuchte, eine Handtasche zu stehlen. Da die Geschädigte (39) auf den Diebstahlsversuch aufmerksam wurde, flüchtete der Tatverdächtige ohne Beute. Der Zeuge verfolgte den Mann und alarmierte gleichzeitig die Polizei, wobei er seinen jeweiligen Standort übermittelte.

Der Täter flüchtete zu Fuß durch die Innenstadt und konnte von den Beamten des PK 14 schließlich in der Altstädter Straße gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Der 32-jährige Iraker trug einen Rucksack bei sich, in dem die Beamten eine Damenhandtasche fanden. Der Tatverdächtige wurde dem PK 14 zugeführt. Hier trafen sie auf die Besitzerin der Handtasche (27), die gerade eine Diebstahlsanzeige erstattete. Sie erhielt ihr Eigentum zurück.

Die weiteren Ermittlungen übernahm der Kriminaldauerdienst. Wie sich herausstellte, hatte der Beschuldigte bereits vor mehreren Wochen in dem gleichen Lokal eine Handtasche entwendet, konnte jedoch flüchten. Der 32-Jährige machte keine Aussage. Er wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: