Polizei Hamburg

POL-HH: 130609-3. Schwere Körperverletzung in Hamburg-St.Georg - Täter vorläufig festgenommen und zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 08.06.2013, 16:50 Uhr Tatort: Hamburg-St.Georg, Brennerstraße

Beamte des Polizeikommissariates 11 haben gestern Nachmittag einen 33-jährigen Algerier vorläufig festgenommen. Ihm wird vorgeworfen einen 45-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Der Kriminaldauerdienst führt die Ermittlungen.

Der 45-jährige Geschädigte erschien gestern Nachmittag am Polizeikommissariat 11. An seiner linken Hand hatte er eine tiefe Schnittverletzung am Handgelenk. Darüber hinaus hatte er eine oberflächliche Stich- und Schnittverletzung im Gesicht, hinter dem linken Ohr.

Die Beamten verständigten sofort einen Notarzt. Während der Erstversorgung konnte der Geschädigte den Beamten erste Hinweise auf den möglichen Täter und einen nordafrikanischen Kulturverein in der Brennerstraße als möglichen Tatort geben.

Ermittlungen führten die Beamten auf den 33-jährigen Algerier. Er konnte im Rahmen der Fahndung vorläufig festgenommen werden. Hintergründe zu der Tat sind zur Zeit noch unklar. Der 33-Jährige wurde einem Haftrichter vorgeführt. Es wurde Haftbefehl erlassen.

Die Tatwaffe konnte am Tatort unter einem parkenden PKW aufgefunden und sichergestellt werden.

Der Geschädigte musste im Krankenhaus sofort operiert werden. Durch den Schnitt am Handgelenk wurden Arterie, Nerven und Sehnen durchtrennt. Es ist damit zu rechnen, dass der 45-Jährige bleibende Beeinträchtigungen davontragen wird.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: