Polizei Hamburg

POL-HH: 130606-7. Zwei mutmaßliche Taschendiebinnen festgenommen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.06.2013, 15:35 und 22:11 Uhr Tatorte: Hamburg-Harburg und -Altona

Polizeibeamte haben gestern zwei 21 und 39 Jahre alte Tatverdächtige wegen des Verdachts des Taschendiebstahls vorläufig festgenommen.

Eine 70-jährige Rentnerin wurde gestern Nachmittag beim Verlassen eines Einkaufszentrums in Harburg, Hannoversche Straße, von zwei Frauen bedrängt. Eine der Frauen entriss ihr dabei die Geldbörse. Als die Rentnerin um Hilfe rief, wurden Passanten auf den Vorfall aufmerksam und es gelang ihnen, eine der Frauen festzuhalten. Beamte des Polizeikommissariates 46 nahmen die 21-jährige, aus Bosnien Herzegowina stammende, Tatverdächtige vorläufig fest. Ihre mutmaßliche Komplizin konnte indes mit dem Portemonnaie der Geschädigten unerkannt entkommen. Die 21-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend mangels Haftgründen entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Einem 61-jährigen Rollstuhlfahrer wurde gestern Abend am Bahnhof Holstenstraße von einer 39-jährigen Tatverdächtigen die Geldbörse aus der Brusttasche gestohlen. Der 61-Jährige konnte die 39-Jährige zunächst festhalten, stürzte dabei jedoch mit seinem Rollstuhl um. Mitarbeiter der Deutschen Bahn wurden auf das Geschehen aufmerksam, halfen dem Geschädigten und hielten die 39-Jährige bis zum Eintreffen der Polizeibeamten des PK 21 fest.

Ermittler des Fachkommissariates für Trick- und Taschendiebstahl führten die aus der Dominikanischen Republik stammende Beschuldigte nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung einem Haftrichter zu.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: