Polizei Hamburg

POL-HH: 130606-1. Hamburgweite Verkehrskontrolle zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen Alkohol und Drogen

Hamburg (ots) - Kontrollzeit: 05.06.2013, 18:00 - 02:00 Uhr Kontrollort: Hamburger Stadtgebiet

Die Hamburger Polizei hat unter Führung der Verkehrsdirektion gestern Abend mit 172 Beamten an sechs stationären und 32 mobilen Kontrollstellen insgesamt 1.249 Fahrzeuge überprüft. Dabei wurden diverse Verstöße festgestellt.

Sechs Fahrzeugführer standen unter dem Einfluss von Alkohol. Der höchste Atemalkoholwert betrug 3,55 Promille. Bei 12 Fahrzeugführern bestand der Verdacht des Fahrens unter dem Einfluss von Drogen. Bei einem Fahrzeugführer wurde der gerade noch gerauchte Joint in der Unterhose aufgefunden. Insgesamt wurden 16 Blutprobenentnahmen angeordnet.

In fünf Fällen konnten die Fahrzeugführer keinen gültigen Führerschein vorlegen. Außerdem führte ein Verkehrsteilnehmer einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz (Elektroschocker) bei sich.

Neben den Kontrollen führten die Beamten auch Geschwindigkeitsmessungen durch. Ein 33-jähriger Autofahrer fuhr 126 km/h auf einer Strecke, auf der 50 km/h erlaubt ist. Er muss mit einem Bußgeld von 1.300 Euro und drei Monaten Fahrverbot rechnen. Darüber hinaus müssen ein 25-Jähriger und ein 23-Jähriger mit einem Bußgeld von 1.200 Euro und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen, sie fuhren 220 km/h bzw. 157 km/h auf einer 80 km/h Strecke.

Die Beamten fertigten insgesamt 331 Berichte über Fahrzeugmängel und fehlende Papiere.

Die Polizei Hamburg wird im Verlauf des Jahres weitere Kontrollen durchführen. Schwere Verkehrsunfälle mit zum Teil erheblichen Folgen können nur verhindert werden, wenn Fahrzeugführer nicht unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol stehen und sie sich an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit halten.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: