Polizei Hamburg

POL-HH: 130606-3. Sonntag ist Motorradgottesdienst - Verkehrshinweise

Hamburg (ots) - Zeit: 09.06.2013, ab 09:00 Uhr Ort: Hamburg bis Kaltenkirchen

Am Sonntag findet in Hamburg der diesjährige Motorradgottesdienst mit 30.000 Teilnehmern statt. Nach dem Gottesdienst im Michel wird es eine Konvoifahrt in Richtung Kaltenkirchen geben. Dabei kann es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen.

Motorradgottesdienst: In der Zeit von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr wird der Straßenzug Ludwig-Erhard-Straße/Willy-Brandt-Straße zwischen Holstenwall und Rödingsmarkt und die Glacischaussee für den Fahrverkehr voll gesperrt. Je nach Anzahl der teilnehmenden Kräder kann es auch zu einer über den Kreuzungsbereich Rödingsmarkt hinausgehenden Sperrung der Willy-Brandt-Straße bis zum Meßberg kommen. Es kommt zu einer örtlichen Ableitung. Der Veranstalter rechnet mit 30.000 Teilnehmern.

Motorradkonvoi: Ab ca. 14:00 Uhr schließt sich an den Gottesdienst ein Motorradkonvoi auf folgender Strecke an:

Ludwig-Erhard-Straße - Millerntordamm - Millerntorplatz - Glacischaussee - Holstenglacis - Vor dem Holstentor - Karolinenstraße - Rentzelstraße - Schröderstiftstraße - Schäferkampsallee - Fruchtallee - Eimsbüttler Marktplatz - Kieler Straße - Anschlussstelle Hamburg-Stellingen (BAB 7) - BAB 7 bis Anschlussstelle Kaltenkirchen - Parkplatz Fa. Dodenhof.

Innerstädtischer Verkehr: Mit Start des Konvois ist eine Querung der Fahrtstrecke für ca. eineinhalb Stunden nicht mehr möglich. Dieses gilt auch für Fußgänger und Fahrradfahrer.

Der Individualverkehr wird östlich des Konvois über Kennedybrücke - Edmund-Siemers-Allee - Grindelallee - Grindelberg in Richtung Norden abgeleitet. Das Befahren des Straßenzuges Bundesstraße - Osterstraße - Methfesselstraße - Hagenbeckstraße ist möglich.

Die südliche Ableitung führt über Dovenfleet - Zippelhaus - Bei den Mühren - Bei dem Neuen Krahn - Hohe Brücke - Kajen - Binnenhafenbrücke - Baumwall - Vorsetzen - Johannisbollwerk - Bei den St. Pauli Landungsbrücken - St. Pauli Hafenstraße - St. Pauli Fischmarkt - Breite Straße - Palmaille in Richtung Westen sowie über Pepermölenbek - Holstenstraße - Stresemannstraße.

Autobahn 7 in Richtung Flensburg: Nachdem der Konvoi die BAB 7 erreicht hat, wird diese in Höhe AS Hamburg-Stellingen in Fahrtrichtung Norden für den Individualverkehr gesperrt. Der Verkehr wird über die Kieler Straße abgeleitet.

Eine Auffahrt auf die BAB 7 in Richtung Norden zwischen der Anschlussstelle Hamburg-Stellingen und der Anschlussstelle Kaltenkirchen ist während der Konvoidurchfahrt nicht möglich. Die BAB 7 bleibt bis Bad Bramstedt gesperrt. Als Umleitung wird die B 4 empfohlen, der Ausschilderung U 35, U 37 und U 41 zur Anschlussstelle Bad Bramstedt sollte gefolgt werden.

Empfehlungen der Polizei Mit Beginn der Abfahrt des Konvois werden ortskundige Fahrzeugführer gebeten, die Fahrtstrecke weiträumig zu umfahren.

Ost-West-Verbindung: Für den Ost-West-Verkehr stehen folgende Straßenzüge zur Verfügung: Im Norden: Holsteiner Chaussee - Oldesloer Straße - Swebenweg - Krohnstieg Im Süden: Palmaille - Hafenrand - Dovenfleet - Meßberg - Deichtorplatz / -tunnel

Nord-Süd-Verbindung: Für den Nord-Süd-Verkehr stehen folgende Straßenzüge zur Verfügung: Schleswiger Damm - Frohmestraße - Niendorfer Marktplatz - Kollaustraße - Siemersplatz - Lokstedter Steindamm - Hoheluftchaussee - Grindelberg - Grindelallee - Edmund-Siemers-Allee - Theodor-Heuss-Platz - Alsterglacis - Kennedybrücke

Anfahrt zum Flughafen: Aus Richtung Süden: BAB 7 Anschlussstelle Stellingen - über die B 4 / B 432 Oldesloer Straße - Ring 3 der Ausschilderung Flughafen folgen. BAB 1 Anschlussstelle Stapelfeld - Sieker Landstraße und weiter im Verlauf Ring 3 der Ausschilderung Flughafen folgen.

Aus Richtung Norden: BAB 7 Anschlussstelle Schnelsen-Nord - Ring 3 der Ausschilderung Flughafen folgen oder über die B 4 / B 432.

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV): Während des Konvois wird den Kunden des ÖPNV im Nordwesten Hamburgs empfohlen, mit den U- und S-Bahnen und nur in Ausnahmefällen mit Bussen ihr Fahrziel zu erreichen.

Mit starken Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen!

Ein Verkehrsinfotelefon der Polizei Hamburg ist am Veranstaltungstag ab 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr unter der Rufnummer 040 - 4286 56565 eingerichtet.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: