Polizei Hamburg

POL-HH: 130605-1. Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall in Hamburg-Heimfeld schwer verletzt

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 04.06.2013, 18:15 Uhr Unfallort: Hamburg-Heimfeld, Stader Straße/Moorburger Bogen

Am Dienstagabend ist ein 47-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Süd hat die Ermittlungen übernommen.

Der 48-jährige Fahrer eines Sattelzuges DAF befuhr den rechten Geradeausfahrstreifen aus Richtung Anschlussstelle Heimfeld kommend, in Richtung stadteinwärts. Dabei übersah er den 47-jährigen Radfahrer, der die Stader Straße aus Richtung Moorburger Bogen kommend, nach Zeugenaussagen bei Grünlicht überquerte. Der Lkw-Fahrer machte eine Vollbremsung und versuchte nach rechts auszuweichen. Der 47-Jährige wich mit seinem Fahrrad nach links aus. Dennoch kam es zum Verkehrsunfall, bei dem der Radfahrer schwer verletzt wurde. Er zog sich eine Handgelenkfraktur sowie innere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nicht.

Nach bisherigen Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Lkw-Fahrer die Ampel im Bereich Stader Straße/Moorburger Bogen bei Rotlicht überquert hatte.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Stader Straße in beide Fahrtrichtungen nur einspurig befahrbar.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: