Polizei Hamburg

POL-HH: 130604-1. Öffentlichkeitsfahndung nach Tankstellenraub mit Fotos aus einer Überwachungskamera (siehe auch Pressemitteilungen 130318-1. und 130325-1.)

Foto des Täters

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 17.03.2013 und 24.03.2013 Tatort: Hamburg-Neugraben, Cuxhavener Straße

Die Hamburger Polizei fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem unbekannten Mann, der verdächtigt wird, bereits zwei Mal eine Tankstelle überfallen zu haben. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt führt die Ermittlungen.

Der Räuber betrat jeweils den Verkaufsraum der Tankstelle und begab sich sofort hinter den Tresen. Er bedrohte den 22-jährigen Angestellten bzw. bei der zweiten Tat die 18-jährige Angestellte mit einem Messer und forderte sie jeweils auf, die Kasse zu öffnen. Nachdem er sich in beiden Fällen Geld aus der Kasse nahm, flüchtete er vermutlich auf der Cuxhavener Straße in Richtung stadtauswärts.

Umfangreiche Ermittlungen führten bisher nicht zur Aufklärung der beiden Taten. Die Beamten konnten Videomaterial aus einer Überwachungskamera sichern, auf dem der Tatverdächtige zu sehen ist.

Er wird wie folgt beschrieben:

   -	Osteuropäer, sprach gebrochen Deutsch -	20-25 Jahre alt -	ca. 
180 cm groß -	schlank -	Bekleidung: dunkler Anorak mit Kapuze und 
Schal 

Die Bilder aus der Überwachungskamera sind dieser Meldung beigefügt.

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 4286-56789 entgegen.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: