Polizei Hamburg

POL-HH: 130602-6. Zwei Tatverdächtige nach Verdacht des Betruges zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 01.06.2013, 13:45 Uhr Tatort: Hamburg-Altstadt, Bergstraße/Hermannstraße

Beamte des Polizeikommissariates 14 haben zwei 25 und 28 Jahre alte Rumänen wegen des Verdachts des Betruges vorläufig festgenommen.

Ein Zeuge beobachtete gestern Mittag, wie die Tatverdächtigen an Geldautomaten einer Bank manipulierten und verständigte die Polizei.

Beamten des PK 14 gelang es, die beiden Männer an ihrem Fahrzeug (Daimler Chrysler mit moldawischen Kennzeichen) im Ballindamm anzutreffen und vorläufig festzunehmen. Eine Durchsuchung der beiden Rumänen und des Pkw führte zur Auffindung und Sicherstellung von Klebefolie, Metallspachtel, einem Aufsatz für EC-Karten-Einzugsschächte und weiterem Material zur Manipulation von Geldautomaten.

Bei der Überprüfung der Bankfiliale konnten an einem der Geldautomaten ein Aufsatz vor dem Karteneinzugsschacht sowie eine Metallleiste oberhalb des Displays sichergestellt werden.

Zwischenzeitlich hatte sich ein Geschädigter bei der Polizei gemeldet, der angab, dass seine EC-Karte an dem Geldautomaten eingezogen worden war.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zentrale Ermittlungskommissariat Mitte, ZD 63, übernommen. Nach Erkenntnissen der Kriminalbeamten haben die Beschuldigten Vorkehrungen getroffen, um an die Daten der EC-Karten zu gelangen (sog. "Skimming").

Die beiden 25 und 28 Jahre alten Rumänen machten keine Aussagen. Sie wurden einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: