Polizei Hamburg

POL-HH: 130526-2. Zeugenaufruf nach Überfall auf eine Spielhalle

Hamburg (ots) - Tatzeit: 26.05.2013, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Eimsbüttel, Eimsbütteler Chaussee

Ein bislang unbekannter Mann hat die 34-jährige Angestellte einer Spielhalle in Hamburg-Eimsbüttel überfallen und dabei 300 Euro erbeutet. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt an die Ermittlungen übernommen.

Der Täter betrat die Spielhalle und ließ sich von der 34-jährigen Angestellten für 10 Euro Kleingeld geben. Anschließend fing er am Automaten an zu spielen.

Nach einiger Zeit bewegte sich der Mann zum Tresen, hielt plötzlich ein Messer in der Hand und forderte die 34-Jährige auf, den Tresor zu öffnen. Dieser Aufforderung kam die 34-Jährige nach, nachdem der Täter seiner Forderung Nachdruck verlieh, indem er ihr zwei Tritte gegen das Knie versetzte.

Der Täter entnahm aus dem Tresor 300 Euro und flüchtete in Richtung Schulterblatt.

Eine Sofortfahndung mit mehreren Streifenwagen führte nicht zur Festnahme des Mannes, der wie folgt beschrieben wird:

   -	ca. 20 Jahre -	schlanke, sportliche Figur -	eingefallene Wange, 
ausgeprägtes Jochbein -	helle Haare -	Bekleidung: hüftlange, grüne 
oder schwarze Jacke mit Kapuze, Baseballcap in schwarz oder 
dunkelblau, Sonnenbrille in braun mit Metallrahmen 

Das Raubdezernat hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: