Polizei Hamburg

POL-HH: 130524-1. Versuchter Raub auf Tankstellenangestellten

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.05.2013, 05:10 Uhr Tatort: Hamburg-Hamm, Eiffestraße

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der den 50-jährigen Angestellten einer Tankstelle überfallen hat. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt führt die Ermittlungen.

Ein maskierter Mann betrat den Tankstellenshop und forderte vom Angestellten "Geld her!" Der Täter hielt dabei ein Reizstoffsprühgerät in der einen und eine Machete in der anderen Hand. Es gab ein kurzes Gerangel zwischen dem Täter und dem Tankstellenmitarbeiter, bei dem sich der 50-Jährige leicht an der Hand verletzte und anschließend aus dem Kassenbereich flüchtete.

Der Räuber versuchte mit der Machete die Kasse zu zertrümmern. Als ihm dies nicht gelang, flüchtete er ohne Beute vom Tankstellengelände in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters, der wie folgt beschrieben wird:

   -	30-45 Jahre alt -	Etwa 190 cm groß -	Kräftige Statur -	Komplett 
schwarz bekleidet mit Bomberjacke, Trainingshose mit weißen Streifen 
an der Seite, Turnschuhen und Handschuhen -	Maskiert mit einer Mütze 
und Sturmhaube 

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: