Polizei Hamburg

POL-HH: 130524-2. Schnellrestaurant überfallen - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.05.2013, 01:12 Uhr Tatort: Hamburg-Bramfeld, Bramfelder Chaussee

Die Hamburger Polizei fahndet nach zwei Männern, die in der vergangenen Nacht einen bewaffneten Raubüberfall auf ein Restaurant verübt haben und mit einer Beute von 700 Euro unerkannt flüchteten. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt, LKA 43, hat die Ermittlungen übernommen.

Die beiden Täter betraten das Schnellrestaurant, in dem sich nur noch zwei Angestellte aufhielten. Während einer der Männer mit gezogener Schusswaffe sofort ins Büro lief und hier eine 19-jährige Angestellte zur Herausgabe des Bargelds aufforderte, hielt der zweite Täter die 28-jährige Kollegin in Schach. Auch er hatte eine Schusswaffe bei sich, die er jedoch im Hosenbund trug.

Nachdem die 19-Jährige rund 700 Euro ausgehändigt hatte, flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Berner Chaussee.

Eine Sofortfahndung mit neun Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter. Sie sind etwa 25 Jahre alt, ca. 175 cm groß und von schlanker bis sportlicher Statur. Beide haben ein südeuropäisches Äußeres, trugen Kapuzenpullover (grau und schwarz), blaue Jeans und waren mit schwarzen Pistolen bewaffnet.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: