Polizei Hamburg

POL-HH: 130523-1. Täter nach Raubtat auf Raststätte in Hamburg-Sinstorf flüchtig - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 22.05.2013, 22:30 Uhr Tatort: Hamburg-Sinstorf, Sinstorfer Kirchenweg

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der gestern Abend den Angestellten einer Raststätte bedroht und beraubt hat.

Der Angestellte (21) hielt sich alleine im Kassenbereich der Raststätte auf, als der bereits maskierte Täter die Verkaufsräumlichkeiten betrat.

Der bislang unbekannte Mann gab dem Angestellten eine Tüte und forderte ihn auf, das Geld hineinzulegen. Dabei bedrohte er ihn mit einem Messer. Der 21-Jährige kam der Aufforderung nach. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Abfahrt der BAB 7 mit 100 Euro Beute.

Eine Sofortfahndung mit neun Streifenwagen führte nicht zur Festnahme des Räubers. Er kann wie folgt beschrieben werden:

   -	30-40 Jahre alt -	Vermutlich Deutscher -	180 cm groß und normale
Statur -	Bekleidung: dunkle Hose, schwarze Jacke, schwarze Wollmütze,
schwarze Handschuhe, grauer Schal mit weißen Streifen - Maskierung: 
Schal vor dem Mund -	Bewaffnung: Messer 

Die Ermittlungen hat das Raubdezernat im Landeskriminalamt 43 übernommen. Hinweise zu den Tätern werden an die Verbindungsstelle unter der Rufnummer 4286-56789 erbeten.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: