Polizei Hamburg

POL-HH: 130520-3. Zeugenaufruf nach versuchtem Raub

Hamburg (ots) - Tatzeit: 17.05.2013, 17:20 Uhr Tatort: Hamburg-Eilbek, Wandsbeker Chaussee

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der versucht hat ein Juweliergeschäft in Hamburg-Eilbek zu überfallen. Das Raubdezernat im LKA hat die Ermittlungen übernommen.

Ein unbekannter Mann betrat das Geschäft in der Wandsbeker Chaussee und bedrohte die 63-jährige Inhaberin mit einer schwarzen Pistole. Er forderte die Frau und ihren 64-jährigen Ehemann auf, den Tresor zu öffnen. Dazu gab der Täter einen Schuss auf die Wand ab. Die beiden Inhaber kamen der Forderung nach, der Tresor war jedoch leer. Anschließend flüchtete der Unbekannte aus dem Geschäft in Richtung Börnestraße. Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters, der wie folgt beschrieben werden kann: - 25-35 Jahre alt - etwa 175 cm groß und athletisch-kräftige Figur - südeuropäisches Erscheinungsbild - dunkle, kurze, an den Seiten sehr kurze Haare - bekleidet mit weißem, langärmligen Oberhemd und dunkelblauer Jeanshose - trug dunkle Umhängetasche

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: