Polizei Hamburg

POL-HH: 130517-2. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Tötungsdelikt (siehe Pressemeldung vom 07.05.2013)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.05.2013, 16:30 Uhr Tatort: Hamburg-St.Georg, Beim Strohhause

Ein 19-Jähriger ist von einem bislang unbekannten Täter durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Die Mordkommission im Landeskriminalamt hatte die Ermittlungen übernommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war es vor einem Supermarkt in Hamburg-St.Georg zu einem Streit zwischen dem Opfer und einem bislang unbekannten Täter gekommen. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein Gerangel, in dem beide Kontrahenten zu Boden gingen. Nachdem die Streitenden getrennt waren, ging der unbekannte Täter wieder auf den 19-Jährigen zu und versetzte ihm einen Messerstich in den Oberkörper. Dabei erlitt das Opfer eine lebensbedrohliche Leberverletzung.

Die Ermittler der Mordkommission haben sichergestelltes Videomaterial ausgewertet. Darauf ist der mutmaßliche Täter in Begleitung einer jungen Frau zu erkennen, als er den Supermarkt verließ. Die Frau ist eine wichtige Zeugin für die Ermittler der Mordkommission und wird wie folgt beschrieben: - 15-20 Jahre alt - ca. 170 cm groß - dunkle, lange Haare - Bekleidung: Weißes, langes T-Shirt mit Aufdruck, schwarze, enge Hose, schwarzer Schal

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

   -	15-20 Jahr alt -	165-170 cm groß -	kurze blonde oder 
dunkelblonde Haare -	Bekleidung: Graues Sweatshirt mit Kapuze, 
schwarze G-Star Jeanshose, die im unteren Bereich zerrissen ist, 
schwarze East-Pak Bauchtasche 

Die Kriminalbeamten haben über die Staatsanwaltschaft Hamburg einen Beschluss zur Veröffentlichung der Bilder erwirkt.

Die Ermittler bitten Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen und zum Tatverdächtigen oder seiner Begleiterin machen können, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 4286-56789 in Verbindung zu setzen.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: