Polizei Hamburg

POL-HH: 130515-6. Raub mit Schusswaffe - Täter flüchtig

Hamburg (ots) - Tatzeit: 15.05.2013, 07:10 Uhr Tatort: Hmb.-Barmbek-Nord, Fuhlsbüttler Straße

Eine 47-Jährige wurde im Vorraum einer Sparkassenfiliale von einem unbekannten Täter mit der Waffe bedroht und beraubt. Der Täter konnte flüchten. Das Raubdezernat hat die Ermittlungen übernommen.

Die 47-Jährige war dabei, Kontoauszüge aus dem Automaten auszudrucken, als ein Mann an die Fensterscheibe klopfte. Sie öffnete dem Unbekannten die Tür und wurde unmittelbar mit einer schwarzen Pistole bedroht. Der Täter forderte das Opfer auf, Geld abzuheben. Die 47-Jährige teilte ihm mit, dass sie lediglich ihre Kontokarte bei sich habe und damit kein Geld abheben könne. Daraufhin forderte er Bargeld, entnahm 15 Euro aus dem Portemonnaie der Geschädigten und flüchtete. Die 47-Jährige folgte dem Täter und rief die Polizei. Sie beobachtete, wie der Mann in den Kellereingang eines Mehrfamilienhauses flüchtete.

Nachdem das Gebäude umstellt war, durchsuchten Beamte des MEK die zugänglichen Räumlichkeiten. Der Täter konnte nicht angetroffen werden. Er soll etwa 70 Jahre alt, bis 170 cm groß mit auffällig dunklem Teint sein. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Wollmütze, einer schwarzen kurzen Jacke und einer dunklen Hose bekleidet. Der Täter trug außerdem eine Sonnenbrille.

Die Ermittlungen dauern an.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: