Polizei Hamburg

POL-HH: 130515-4. Spielhallen-Betrüger festgenommen und zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 22.04.2013 bis 14.05.2013 Tatorte: Hamburg-St.Georg und Hamburg-Winterhude

Beamte des Polizeikommissariates 11 haben zwei 23 und 34 Jahre alte Berliner wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges vorläufig festgenommen. Die Kripoabteilung des PK 11 führt die abschließenden Ermittlungen.

Ein Angestellter eines Wettbüros im Steintorweg in Hamburg-St. Georg beobachtete am Dienstag drei Männer, die sich konspirativ an einem Geldspielautomaten aufbauten. Mindestens einer der drei Männer war bereits am 23.04.2013 in dem Wettbüro gewesen und hatte dort mit manipulierten Geldscheinen an den Automaten gespielt und Geld ertrogen. Durch die Sichtung der Videoaufzeichnungen erhärtete sich der Verdacht, dass die drei Männer die Automaten erneut mit manipulierten Geldscheinen betrieben. Daraufhin verständigte der Angestellte die Polizei.

Beamte des Polizeikommissariates 11 nahmen während der Fahndung einen 23-jährigen Deutschen und einen 34-jährigen Türken vorläufig fest. Bei den Männern stellten die Beamten Gewinngutschriften im Wert von 2.035 Euro und Bargeld in Höhe von 3.820 Euro sicher.

Die Ermittlungen wurden von der Kripoabteilung des PK 11 übernommen. Die Ermittler hatten Erkenntnisse, dass die Beschuldigten am 22.04.2013 in einer Spielhalle in der Jarrestraße in Hamburg-Winterhude Spielautomaten manipuliert hatten. Nach jetzigem Kenntnisstand haben die beiden Beschuldigten mit mindestens einem weiteren unbekannten Tatverdächtigen insgesamt etwa 30.000 Euro ertrogen.

Die beiden Beschuldigten wurden einem Haftrichter zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: