Polizei Hamburg

POL-HH: Zeugenaufruf nach Spielhallenüberfall

Hamburg (ots) -

Tatzeit:	10.05.2013, 22.39 Uhr
Tatort:	Hamburg-Rahlstedt, Rahlstedter Straße 

Zwei bislang unbekannte Täter haben bei einem Raubüberfall auf eine Spielhalle 230,- Euro erbeutet und sind seitdem auf der Flucht. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Die Täter betraten bereits maskiert die Spielhalle und traten sofort an die im Kassenbereich stehende 72-jährige Angestellte heran. Einer der Täter zog eine schwarze Pistole aus seinem Hosenbund hervor und richtete diese auf die Angestellte. Die Frau wurde nun aufgefordert, die Kassenlade zu öffnen und das darin befindliche Geld herauszugeben. Nachdem die 72-Jährige die Kasse geöffnet hatte, griff einer der Täter in die Lade und nahm die Geldscheine an sich. Der zweite Täter steckte während dessen die Münzen in einen mitgeführten hellen Beutel ein.

Im Anschluss an die Tat flüchteten die beiden Täter zu Fuß auf der Rahlstedter Straße in Richtung stadtauswärts. Eine Sofortfahndung mit 10 Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

Die männlichen Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Täter

Ca. 20-25 Jahre alt, Ca. 180-185 cm groß, normale Statur, bekleidet mit dunklem Kapuzenpullover, heller Hose und dunklen Schuhen, maskiert mit einer schwarzen Sturmhaube mit Augen- und Mundausschnitt, bewaffnet mit einer schwarzen Pistole, sprach akzentfrei deutsch

2. Täter

Ca. 20 Jahre alt, Ca. 175-180 cm groß, normale Statur, bekleidet mit dunklem Kapuzenpullover, dunkle Hose, helle Turnschuhe mit dunkler Spitze, maskiert mit schwarzer Wollsturmhaube mit Augenausschnitt.

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 4286-56789 entgegen.

Str.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Mirko Streiber
Telefon: 040/4286-56200
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: