Polizei Hamburg

POL-HH: 130508-2. Nach Handel mit Kokain - Festnahme und Zuführung

Hamburg (ots) - Tatzeit: 07.05.2013, 14:00 Uhr Tatort: Hamburg-Billstedt, Washingtonallee

Ein 48-jähriger Mann ist wegen des Verdachts des Kokainhandels in Hamburg-Billstedt vorläufig festgenommen worden. Kriminalbeamte des Rauschgiftdezernates (ZD 62) haben den Tatverdächtigen einem Haftrichter zugeführt.

Zivilfahnder der Polizeikommissariate 41 und 42 bemerkten den 48-Jährigen, der sich auffällig verhielt. Polizisten überprüften den aus Guinea-Bissau stammenden Mann, stellten eine kleine Menge Kokain bei ihm sicher und nahmen ihn vorläufig fest.

Kriminalbeamte der ZD 62 übernahmen die weiteren Ermittlungen. Bei der Durchsuchung des 48-Jährigen stellten die Beamten insgesamt 37 sogenannte Kokaintränen mit einem Gesamtgewicht von etwa 27 Gramm, 220 Euro mutmaßliches Dealgeld und zwei Mobiltelefone sicher.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: