Polizei Hamburg

POL-HH: 130505-2. Zeugenaufruf nach Raubüberfall auf Supermarkt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 03.05.2013, 21:40 Uhr Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Meiendorfer Straße

Ein bislang unbekannter Täter hat bei einem Raubüberfall auf einen Supermarkt 150 Euro erbeutet und ist seitdem auf der Flucht. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Der Täter betrat bereits maskiert den Supermarkt. Zu dieser Zeit herrschte reger Kundenverkehr. Er bedrohte einen Kassierer (24) mit einer Schusswaffe, während dieser gerade Wechselgeld an einen Kunden ausgab. Der Täter forderte den Angestellten auf, das Geld aus der Kasse in eine Plastiktüte zu stecken.

Der 24-jährige Angestellte kam der Aufforderung nach. Anschließend flüchtete der Täter mit 150 Euro vermutlich in Richtung Meiendorfer Straße.

Eine Sofortfahndung mit 10 Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters, der wie folgt beschrieben wird:

   -	ca. 30 Jahre alt -	170-175 cm groß -	schlanke bis kräftige 
Statur -	große, braune Augen und kurze, dunkle Haare -	sprach Deutsch
mit südländischem Akzent -	Bekleidung: dunkle Jacke, dunkle Jeans, 
rotes Baseballcap und blaue Handschuhe -	Bewaffnung: Schwarze Pistole 

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 4286-56789 entgegen.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: