Polizei Hamburg

POL-HH: 130424-2. Zwei Tatverdächtige nach versuchtem Betrug dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 23.04.2013, 13:46 Uhr Tatort: Hamburg-Wandsbek, Wandsbeker Marktstraße

Beamte des Polizeikommissariates 37 haben zwei 30 und 33 Jahre alte Rumäninnen wegen des Verdachts des versuchten Betruges vorläufig festgenommen.

Die beiden Frauen waren beobachtet worden, wie sie Passanten in der Wandsbeker Marktstraße iPhones bzw. Smart-Phones anboten. Da Zeugen davon ausgingen, dass es sich bei den Geräten um Hehlerware handelt, alarmierten sie die Polizei.

Beamte des PK 37 trafen die beiden Frauen noch vor Ort an und nahmen sie vorläufig fest. Bei den Tatverdächtigen stellten die Beamten ein Mobiltelefon sicher, dass sich bei genauerer Prüfung um den Nachbau eines hochwertigen Gerätes handelte.

Bei den Polizisten meldete sich ein Zeuge, der vor zwei Wochen auf der Straße ein vergleichbares Gerät gekauft und erst zu Hause festgestellt hatte, dass es eine Fälschung war.

Die beiden Rumäninnen wurden vorläufig festgenommen und dem PK 37 zugeführt. Hier konnten bei ihrer Durchsuchung in Spezialschürzen unter den Röcken drei weitere gefälschte Mobiltelefone aufgefunden und sichergestellt werden.

Die zuständige Kripo übernahm die weiteren Ermittlungen. Beide Beschuldigte machten keine Angaben zur Sache. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: