Polizei Hamburg

POL-HH: 130422-3. Mutmaßlicher Rauschgifthändler zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 21.04.2013, 07:31 Uhr Tatort: Hamburg-St.Georg, Steindamm

Beamte des Polizeikommissariates 11 haben einen 24-jährigen Algerier wegen des Verdachts des Drogenhandels vorläufig festgenommen.

Die Polizeibeamten wollten den Tatverdächtigen gerade überprüfen, als dieser plötzlich die Flucht ergriff. Die Polizisten verfolgten den Mann und sahen, wie dieser während der Flucht etwas wegwarf.

Der 24-Jährige konnte eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Bei dem weggeworfenen Gegenstand handelte es sich um einen Beutel mit vier Gramm Kokain. Es wurde beschlagnahmt und der Tatverdächtige dem PK 11 zugeführt.

Bei der Durchsuchung des Algeriers stellten die Beamten weitere vier Gramm Kokain, geringe Mengen Marihuana sowie 422 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher.

Der Kriminaldauerdienst übernahm die weiteren Ermittlungen. Der bereits einschlägig kriminalpolizeilich in Erscheinung getretene Beschuldigte wurde nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: