Polizei Hamburg

POL-HH: 130417-3. Zwei vorläufige Festnahmen nach versuchtem Einbruch

Hamburg (ots) - Tatzeit: 16.04.2013, 22:30 Uhr Tatort: Hamburg-Horn, Hermannstal

Zivilfahnder des Polizeikommissariat 42 haben am Dienstag Abend zwei 30 und 33 Jahre alte Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Sie sollen versucht haben, in den Keller eines Mehrfamilienhauses einzubrechen.

Den Fahndern fielen die beiden Männer auf, als sie sich augenscheinlich ohne Ziel in der Nähe des Mehrfamilienhauses aufhielten. Kurze Zeit später verschafften sie sich Zutritt zum Haus. Beide Männer gingen ins Gebäude. Als sie einige Minuten später wieder heraus kamen, wurden sie von den Zivilfahndern angehalten und überprüft. Im Rucksack des 30-jährigen Deutsche konnten diverse Einbruchswerkzeuge (Schraubendreher, Zangen, diverse Bartschlüssel und Handschuhe) aufgefunden werden. Darüber hinaus wurden bei ihm geringe Mengen Betäubungsmittel gefunden. Bei einer Überprüfung des Hauses konnten die Beamten im Bereich des Kellers Hebelspuren an einer Feuerschutztür feststellen.

Beide Tatverdächtigen wurden nach erfolgter Identitätsfeststellung entlassen.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: