Polizei Hamburg

POL-HH: 130416-2. Verkehrskontrolle - 15 Raser aus dem Verkehr gezogen

Hamburg (ots) - Zeit: 15.04.2013, 17:30 bis 02:00 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Beamte der Verkehrsdirektion führten eine flächendeckende Geschwindigkeitsüberwachung durch. In 15 Fällen müssen die Raser mit einem Fahrverbot rechnen.

Neben sieben Messstellen mit Radar und Vitronic waren auch drei ProViDa Fahrzeuge eingesetzt. Insgesamt 1.216 Fahrzeugführer hielten nicht die vorgeschriebene Geschwindigkeit ein, dabei war Spitzenreiter ein 26-Jähriger, der im Mercedes seines Vaters unterwegs war. Auf der Bergedorfer Straße wurden 128 km/h statt der erlaubten 50 km/h gemessen. Anschließend fuhr er auf der B 5 stadteinwärts mit 141 km/h statt vorgeschriebene 70 km/h und 148 km/h bei erlaubten 80 km/h. An der AS Billstedt konnte der 26-Jährige gestoppt werden. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 680 Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg.

Im Elbtunnel wurden zwei Motorräder mit 150 km/h und 160 km/h bei zulässigen 80 km/h gemessen und angehalten. Für die beiden Fahrer wird sich die Motorradsaison um drei Monate verkürzen, außerdem werden 600 Euro Bußgeld fällig und ebenfalls vier Punkte in Flensburg.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: