Polizei Hamburg

POL-HH: 130414-6. Drei Festnahmen nach Angriff auf Polizisten in Hamburg-Bergedorf - Fünf Polizeibeamte verletzt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 12.04.2013, 23:45 Uhr Tatort: Hamburg-Bergedorf, Rahel-Varnhagen-Weg

Beamte des Polizeikommissariates 43 haben drei 19, 38 und 39 Jahre alten Männer vorläufig festgenommen, denen gefährliche Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung und Widerstand gegen Polizeibeamte vorgeworfen werden.

Die Beamten wurden von Nachbarn bereits zum dritten Mal in den Rahel-Varnhagen-Weg gerufen. In einer Wohnung fand eine Geburtstagsfeier statt. Die Nachbarn beschwerten sich massiv über Lärm und laute Musik der Feiernden.

Als den Beamten die Wohnungstür geöffnet wurde, erklärte man der 46-jährigen Wohnungsmieterin, dass sie die Feier zu beenden hat. Dies hatte man ihr bereits in den zwei vorherigen Einsätzen angekündigt.

Die Stimmung unter den stark alkoholisierten Gästen war von Anfang an aggressiv und es wurden bereits Drohungen und Beleidigungen in Richtung der Polizeibeamten ausgesprochen. Der 39-jährige Haupttäter ging mit Drohgebärden auf die Polizeibeamten zu und versuchte die Wohnungstür gewaltsam zu schließen, um die Beamten auszusperren. Die Polizeibeamten forderten Verstärkung an.

Mit Unterstützung weiterer Polizeibeamter betrat man gemeinsam die Wohnung. In diesem Moment nahm der 39-Jährige von einem im Flur stehenden Couchtisch die Glasplatte (60 x 80 cm) hob sie über seinen Kopf und warf sie auf einen der eingesetzten Polizeibeamten. Der Beamte wurde von der Glasplatte an der Stirn getroffen; anschließend zerbrach das Glas in kleine Stücke.

Ein Polizist stürzte daraufhin. Noch am Boden liegend, schlugen drei alkoholisierte Männer mit Fäusten auf den Beamten ein und traten ihn mit Füßen. Zudem versprühten die Männer Pfefferspray. Der Polizist erlitt eine Platzwunde auf der Nase, einen Nasenbeinbruch und Prellungen. Seine Augen wurde durch den Einsatz des Pfeffersprays gereizt.

Weitere Polizeibeamte erreichten den Einsatzort. Es kam zu erneuten Körperverletzungen von Seiten der alkoholisierten Angreifer gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten.

Die drei Hauptangreifer im Alter von 19, 38 und 39 Jahren konnten in der Folge vorläufig festgenommen werden. Sie wurden dem Polizeikommissariat 43 zugeführt. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 19-Jährigen einen Wert von 1,85 Promille, bei dem 38-Jährigen und dem 39-Jährigen Werte von 1,63 und 1,22 Promille.

Nach Ausnüchterung, der erkennungsdienstlichen Behandlung und Abgabe einer Blutprobe wurden die 19 und 38-jährigen Tatverdächtigen entlassen, der 39-jährige Haupttäter wurde einem Haftrichter zugeführt.

Insgesamt wurden bei diesem Einsatz fünf Polizeibeamte zum Teil schwer verletzt.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: