Polizei Hamburg

POL-HH: 130414-5. Getränkemarkt in Hamburg-Wilstorf überfallen - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 13.04.2013, 21:00 Uhr Tatort: Hamburg-Wilstorf, Rönneburger Straße

Zwei bislang unbekannte Täter haben bei einem Raubüberfall auf einen Getränkemarkt 880 Euro erbeutet und sind seitdem auf der Flucht. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Die 50-jährige Angestellte hatte bereits die Eingangstür des Getränkemarktes verschlossen und das Licht gelöscht, da sie Feierabend machen wollte. Sie verließ das Geschäft durch die rückwärtige Lagertür, als sie plötzlich von zwei unbekannten Männern zu Boden geschubst wurde.

Die Täter forderten die Geschädigte auf, mit ihnen ins Geschäft zurück zu gehen und ihnen die Tresore zu zeigen. Die 50-jährige Frau musste die Täter durch den gesamten Laden zum Büroraum führen, in dem sich unter anderem die Tresore befinden. Hier wurde sie aufgefordert den größten der Tresore zu öffnen. Dieser Aufforderung kam die Frau nach.

Einer der Täter entnahm aus dem Tresor Bargeld und steckte es in eine mitgebrachte Tasche. Nun erblickte er einen kleineren Tresor. Die Geschädigte wurde aufgefordert auch diesen Tresor zu öffnen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug der Mann der 50-Jährigen mit einem Schlagwerkzeug auf den Kopf. Die Frau erlitt dadurch eine Kopfverletzung.

Nachdem die Täter auch aus diesem Tresor das Münzgeld entwendeten, rissen sie noch das Telefonkabel aus der Wand und flüchteten anschließend mit 880 Euro Beute in unbekannte Richtung. Auf der Flucht ließen sie noch einige Münzen auf dem Parkplatz des Geschäftes fallen.

Eine Sofortfahndung mit mehreren Streifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter, die wie folgt beschrieben werden:

Täter 1 (mit Schlagwerkzeug): - ca. 175-180 cm groß und 25 Jahre - schlanke Figur - sprach Deutsch mit Akzent - Bekleidung: graue, dünne Jacke mit Kapuze, dunkelblaue Jeans, weiße Turnschuhe, Handschuhe - Maskierung: Wollmütze mit zwei Augenlöchern - Bewaffnung: Schlagwerkzeug (Knüppel)

Von dem zweiten Täter ist nur bekannt, dass er eine dunkle Hose trug.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 4286-56789 entgegen.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: