Polizei Hamburg

POL-HH: 3. Illegal gezüchtete Kampfhunde sichergestellt

Hamburg (ots) - Zeit: 11.04.2013, 23:00 Uhr Tatort: Hmb.-Lurup, Flurstraße

Beamte der Wasserschutzpolizei (WSP 21 Tierschutzdelikte) stellten eine American-Staffordshire-Terrierhündin und fünf Welpen sicher. Gegen eine 20-Jährige und ihren 23-Jährigen Freund ist ein Verfahren wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Handels mit Welpen der Kampfhundekategorie 1 eingeleitet worden.

Gestern Nachmittag erhielten die Polizisten durch den Bezirklichen Ordnungsdienst den Hinweis, dass Kampfhundewelpen zum Kauf angeboten werden. Die Ermittlungen führten auf die Spur einer 20-Jährigen, die bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten ist. Noch am Abend wurde bei der Staatsanwaltschaft ein Durchsuchungsbeschluss beantragt und vollstreckt. Mit Unterstützung von Beamten des PK 25 wurde die Wohnung durchsucht. Das Muttertier und ihre fünf Wochen alten Welpen wurden sichergestellt und ins Tierheim Süderstraße gebracht.

Gegen die Beschuldigten wird ebenfalls wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt, da der Verdacht besteht, dass Welpen zu früh vom Muttertier getrennt worden sind.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: