Polizei Hamburg

POL-HH: 130410-3. Drei Festnahmen nach Trickdiebstahl

Hamburg (ots) - Tatzeit: 09.04.2013, 11:30 Uhr Tatort: Hamburg-Alsterdorf, Krochmannstraße/Alsterdorfer Straße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 33 haben drei Männer im Alter von 37, 39 und 71 Jahren wegen des Verdachts des Trickdiebstahls vorläufig festgenommen.

Gestern Morgen wurde eine 89-jährige Rentnerin in ihrer Wohnung in der Krochmannstraße von einem Mann aufgesucht, der vorgab, von den Wasserwerken zu kommen und die Leitungen überprüfen zu müssen. Die Rentnerin ließ den Mann herein und wurde angewiesen, im Badezimmer das Wasser laufen zu lassen, während der angebliche Wasserwerker in der Küche die Leitung überprüfen wollte. Nach einiger Zeit stellte die 89-Jährige fest, dass der Unbekannte die Wohnung verlassen und ihre Handtasche nebst Handy entwendet hatte. Die Rentnerin erstattete Anzeige und gab eine Täterbeschreibung an die Polizei weiter.

Zivilfahnder bemerkten im Rahmen der Fahndung ein verdächtiges Fahrzeug (Pkw Daimler Benz) und sahen, wie zwei Männer von einem Grundstück in der Alsterdorfer Straße kamen und in den Pkw einstiegen. Auf einen der Männer traf die Täterbeschreibung der geschädigten Rentnerin zu.

Das Fahrzeug wurde daraufhin in der Rathenaustraße gestoppt und die Insassen überprüft. Im Fahrzeug stellten die Beamten das Handy der 89-Jährigen sicher; die Handtasche konnte nicht aufgefunden werden.

Zwischenzeitlich wurde festgestellt, dass sich die Männer in der Alsterdorfer Straße gegenüber einer 87-jährigen Bewohnerin als Heizungsmonteure ausgegeben hatten. Die Rentnerin ließ die Männer jedoch nicht in die Wohnung.

Die weiteren Ermittlungen hat das Fachkommissariat für Trickdiebstahl, ZD 63, übernommen. Die Beschuldigten machten zum Tatvorwurf keine Angaben. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt. Die 39 und 71 Jahre alten Männer wurden anschließend mangels Haftgründen entlassen. Der 37-Jährige wurde dem Untersuchungsgefängnis zugeführt, da ein Haftbefehl wegen Diebstahls gegen ihn vorlag.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: