Polizei Hamburg

POL-HH: 130409-4. Mutmaßlicher Drogenhändler dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 08.04.2013, 13:30 Uhr Tatort: Hamburg-Harburg, Wallgraben

Beamte des Polizeikommissariates 46 und der Bereitschaftspolizei haben gestern einen 24-jährigen Türken wegen des Verdachts des Rauschgifthandels vorläufig festgenommen.

Ein Zeuge hatte beobachtet, wie der Tatverdächtige das Fenster eines Hauses einschlug und anschließend in Richtung Buxtehuder Straße davonlief. Er alarmierte die Polizei und beschrieb den flüchtigen Mann.

Mehrere Funkstreifenwagenbesatzungen nahmen darauf die Fahndung auf. Polizisten des PK 46 entdeckten den Mann in der Straße Wallgraben und verfolgten ihn zu Fuß. Beamte der Bereitschaftspolizei versperrten dem Tatverdächtigen daraufhin an der Buxtehuder Straße den weiteren Fluchtweg. Als der Tatverdächtige die Polizisten sah, warf er eine Plastiktüte davon. Er wurde anschließend vorläufig festgenommen. Die Tüte wurde sichergestellt. In ihr fanden die Beamten sechs Beutel mit jeweils fünf Gramm vermutliches Heroin, einen Beutel mit vermutlichen fünf Gramm Kokain sowie 550 Euro mutmaßliches Dealgeld. Rauschgift und Geld wurden beschlagnahmt.

Das Fachkommissariat für Straßendeal (ZD 62) übernahm die weiteren Ermittlungen. Der 24-jährige Türke wurde in Rücksprache mit der Hamburger Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: