Polizei Hamburg

POL-HH: 130401-3. 31-Jähriger nach Faustschlag in Lebensgefahr - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 31.03.2013, 06:59 Uhr Tatort: Hmb.-St. Pauli, Reeperbahn vor einem Casino

Ein 31-jähriger Hamburger erhielt von einem unbekannten Täter einen Faustschlag ins Gesicht, stürzte zu Boden und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu. Die Kripo in Hmb.-St. Pauli bittet Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können, sich unter Tel. 4286-51510 an der Davidwache zu melden.

Nach Angaben eines Zeugen soll es zwischen dem 31-Jährigen, dem Unbekannten und dessen Begleiterin einen Wortwechsel gegeben haben. Im Vorbeigehen habe der unbekannte Täter dem Opfer einen Faustschlag versetzt und sei mit seiner Begleiterin in aller Ruhe weiter gegangen. Der 31-Jährige blieb regungslos am Boden liegen. Rettungskräfte alarmierten einen Notarzt, der das Opfer reanimierte und ins Krankenhaus brachte.

Der Täter soll etwa 18-22 Jahre alt, Südländer, etwa 185 cm groß sein, eine stämmige Figur und schwarze, gegelte Haare haben. Er trug eine schwarze Lederjacke mit einem weißen Aufdruck auf dem Rücken und eine auffällige dunkle Brille.

Der Kriminaldauerdienst übernahm die ersten Ermittlungen.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: