Polizei Hamburg

POL-HH: 130329-2. Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 28.03.2013, 15:13 Uhr Unfallort: Hamburg-Neustadt, Stephansplatz

Ein 17-jähriger Brasilianer ist bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst West führt die Ermittlungen.

Ein Linienbus der Hamburger Hochbahn fuhr auf dem Sonderfahrstreifen für Busse der Dammtorstraße in Richtung Gänsemarkt. Nach Zeugenaussagen stand der 17-Jährige zunächst im Bereich der Haltestelle Stephansplatz in Gehrichtung Esplanade auf dem Gehweg. Vermutlich bei Rotlicht für die Fußgänger wollte der Brasilianer den Sonderfahrstreifen überqueren, als der Bus den Stephansplatz erreichte. Dabei wurde der 17-Jährige vom Bus erfasst und auf den Gehweg geschleudert. Der Fußgänger erlitt lebensbedrohliche Kopfverletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 42-jährige Busfahrer versuchte noch vergeblich mit einer Notbremsung den Zusammenstoß zu verhindern. Dabei erlitt eine Businsassin (38) eine Verletzung am Knie. Die Frau konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung inzwischen wieder verlassen.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: