Polizei Hamburg

POL-HH: 130319-5. Drei Tatverdächtige nach Einbruchdiebstahl dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 18.03.2013, 22:55 Uhr und danach Tatort: Hmb.-Marienthal, Osterkamp und Alphonsstraße

Beamte des Polizeikommissariates 37 haben in der vergangenen Nacht drei Tatverdächtige (23, 24, 29) vorläufig festgenommen. Ihnen werden zwei Einbruchstaten vorgeworfen.

Ein Zeuge im Osterkamp hörte einen lauten Knall. Als er nachschaute, sah er drei junge Männer vom Haus weglaufen. Der Zeuge alarmierte die Polizei. Die drei Tatverdächtigen, zwei Deutsche (23, 24) und ein Pole (29) konnten aufgrund der Täterbeschreibung im Rahmen der Fahndung auf einem Tankstellengelände im Schiffbeker Weg angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Sie führten Fahrräder bei sich. Bei der weiteren Durchsuchung fanden die Polizeibeamten im Rucksack des 29-Jährigen diverses Einbruchwerkzeug (Brecheisen, Bolzenschneider, Pickwerkzeug, Handschuhe). Bei dem 24-jährigen Tatverdächtigen wurde eine ungewöhnliche Summe an Euromünzen aufgefunden. Der 23-Jährige hatte Marihuana bei sich.

Fahrräder, Werkzeug, Geld und Rauschgift stellten die Beamten sicher.

Wie sich herausstellte, waren im Osterkamp ein Fenster aufgedrückt und ein Kellerraum aufgebrochen worden. Stehlgut erlangten die Täter nach erster Durchsicht nicht.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Zentrale Ermittlungskommissariat Ost, ZD 65. Diese ergaben, dass die drei Beschuldigten für einen weiteren Einbruchdiebstahl der letzten Nacht in ein Krankenhaus in der Alphonsstraße tatverdächtig sind. Hier wurde ein Schwesternzimmer aufgebrochen und sämtliche Schränke und Behältnisse durchsucht. Über das mögliche Stehlgut konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Die bereits kriminalpolizeilich in Erscheinung getretenen Beschuldigten machten zu den Tatvorwürfen keine Angaben. Sie wurden nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: