Polizei Hamburg

POL-HH: 130317-6. Täter nach gefährlicher Körperverletzung flüchtig - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 17.03.2013, 01:15 Uhr

Tatort: Hamburg-St.Pauli, Friedrichstraße

Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Täter, der in der vergangenen Nacht einen 21-Jährigen mit einem Elektroschockgerät verletzt hat und anschließend flüchtete.

Der Geschädigte war vor einem Lokal in der Friedrichstraße mit seiner Freundin (18) in einen heftigen Streit geraten, als sich plötzlich ein Unbekannter einmischte und dem Geschädigten ein Elektroschockgerät an die Schläfe hielt. Während der 21-Jährige zuckend zu Boden ging, flüchtete der Unbekannte nach Zeugenangaben in ein gegenüberliegendes Lokal.

Der Geschädigte wurde noch am Tatort von einem Notarzt behandelt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Lebensgefahr besteht nicht.

Eine Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagenbesatzungen führte, auch in dem beschriebenen Lokal, nicht zur Festnahme des Täters. Er wird wie folgt beschrieben:

   -	25 bis 35 Jahre alt -	ca. 180 cm groß, kräftige Figur -	evtl. 
Deutscher oder Osteuropäer -	sehr kurzes Haar (Glatze) -	bekleidet 
mit schwarzer Stoffjacke und dunkler Hose 

Hinweise zum Täter nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: