Polizei Hamburg

POL-HH: 130312-2. Mutmaßliche Taschendiebe dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 11.03.2013, 12:15 und 23:30 Uhr Tatort: Hmb.-Farmsen, Traberweg und Hmb.-St.Georg, Steindamm

Beamte des Polizeikommissariates 38 und der Landesbereitschaftspolizei haben drei Männer wegen des Verdachts des Taschendiebstahls vorläufig festgenommen.

Fall 1

Ein 36-jähriger Rumäne wurde von dem Angestellten eines Discounters in Hmb.-Farmsen dabei beobachtet, wie er einer 72-jährigen Frau das Portemonnaie aus der Tasche entwendete. Dabei lenkte seine Komplizin die Rentnerin durch ein Gespräch ab. Nach dem Diebstahl lief das Pärchen davon und wollte das Geschäft verlassen. Am Ausgang konnte der 36-Jährige von dem Angestellten festgehalten und später der Polizei übergeben werden. Die Mittäterin konnte unerkannt entkommen. In der Jackentasche des Tatverdächtigen konnte das gestohlene Portemonnaie gefunden und an die Geschädigte zurückgegeben werden. Die Kripo am PK 38 übernahm die weiteren Ermittlungen. Diese ergaben, dass der Beschuldigte bereits in der Woche zuvor bei einem Diebstahl aufgefallen war, jedoch entkommen konnte. Der 36-Jährige räumte die aktuelle Diebstahlstat ein. Er wurde einem Haftrichter zugeführt.

Fall 2

Zivilfahnder der Landesbereitschaftspolizei beobachteten im Bereich Steindamm, Hmb.-St.Georg, zwei Heranwachsende, die einen leicht angetrunkenen Passanten lachend umarmten und ihm dabei das Portemonnaie aus der Jacke entwendeten. Anschließend gingen die Tatverdächtigen davon und durchsuchten das Portemonnaie nach Geld, was es jedoch nicht enthielt. Daraufhin warfen sie es dem Geschädigten zurück. Die jungen Männer wurden von den Beamten vorläufig festgenommen und dem PK 11 zugeführt. Bei ihrer Durchsuchung stellten die Polizisten ein neuwertiges iPhone sicher, dessen Herkunft nicht geklärt werden konnte.

Beamte des Kriminaldauerdienstes führten die bereits kriminalpolizeilich in Erscheinung getretenen Beschuldigten, einen 18-jährigen Marokkaner und einen 20-jährigen Algerier, dem Haftrichter zu.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: