Polizei Hamburg

POL-HH: 130311-2. Versuchtes Tötungsdelikt - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 11.03.2013, gegen 12:00 Uhr

Tatort: Hamburg-Billstedt, Möllner Landstraße

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem unbekannten Täter, der heute Mittag einen 33-Jährigen niedergestochen und ausgeraubt hat. Hamburger Staatsanwaltschaft und Mordkommission haben die Ermittlungen übernommen.

Der Geschädigte hatte heute Mittag bei seiner Bank mehrere Tausend Euro für einen Autokauf abgehoben. In seinem Fahrzeug, das er auf dem rückwärtigen Parkplatz der Bank geparkt hatte, wurde er plötzlich von dem Unbekannten angegriffen und ausgeraubt. Der schwer verletzte 33-Jährige schleppte sich noch zur Ausfahrt des Parkplatzes, brach dort aber zusammen. Zu dem Täter konnte er lediglich angeben, dass dieser dunkle Oberbekleidung und eine Kapuze trug.

Der Geschädigte erlitt lebensbedrohliche Stichverletzungen und wird derzeit in einem Krankenhaus operiert.

Eine Sofortfahndung mit zehn Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters.

Die Ermittler der Mordkommission bitten Zeugen, die den Tathergang beobachtet haben und/oder Angaben zu dem unbekannten Täter machen können, sich mit der Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 in Verbindung zu setzen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: