Polizei Hamburg

POL-HH: 130308-3. Vier mutmaßliche Ladendiebe dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 07.03.2013

Tatorte: Hmb.-Harburg, -Wandsbek, -Alsterdorf

Polizeibeamte haben gestern vier Tatverdächtige im Alter von 21, 24, 37 und 38 Jahren wegen des Verdachts des Ladendiebstahls vorläufig festgenommen.

Ein Pärchen (37, 38) wurde gestern Nachmittag in einem Baumarkt im Großmoorbogen (Hmb.-Harburg) bei einem Ladendiebstahl beobachtet und anschließend von Zivilfahndern des PK 46 vorläufig festgenommen. Das Stehlgut, u.a. diverse Türzylinder, wurde sichergestellt und an den Berechtigten zurückgegeben. Anschließend durchsuchten die Beamten das Fahrzeug der Tatverdächtigen. Hierin befand sich weiteres Stehlgut (Haushaltswaren) aus einem benachbarten Einrichtungsmarkt.

Die aus Jugoslawien stammenden Beschuldigten wurden dem PK 46 zugeführt. Hier ergaben weitere Überprüfungen, dass das Pärchen bereits am Mittag in den Harburg-Arcaden einen Handtaschendiebstahl (50 Euro) begangen hatte. Der Kriminaldauerdienst führte die Beschuldigten einem Haftrichter zu.

Ebenfalls am gestrigen Nachmittag konnte nach einem Ladendiebstahl in einem Wandsbeker Kaufhaus ein 24-jähriger Syrer von Beamten des PK 37 vorläufig festgenommen werden. Das Stehlgut, Parfümflaschen, wurde sichergestellt und an den Berechtigten ausgehändigt. Bei der Durchsuchung des 24-Jährigen fanden die Polizisten weiteres Stehlgut (Sonnenbrillen und Bekleidung), das aus einem benachbarten Bekleidungsgeschäft stammte. Ferner konnte bei dem Beschuldigten ein iPhone sichergestellt werden, welches bei einem Diebstahl im Februar dieses Jahres am Hamburger Hauptbahnhof abhanden gekommen war.

Die weiteren Ermittlungen hat der Kriminaldauerdienst übernommen. Diese ergaben den Verdacht, dass sich der 24-Jährige illegal im Bundesgebiet aufhält. Er wurde einem Haftrichter zugeführt.

Gestern Abend um 20:00 Uhr wurde in einem Discounter in der Alsterdorfer Straße ein 21-jähriger Rumäne wegen des Verdachts des Diebstahls von 141 Packungen Kaugummi (Wert knapp 240 Euro) vorläufig festgenommen. Eine Aussage zum Tatvorwurf machte der Tatverdächtig nicht. Beamte des Kriminaldauerdienstes führten den 21-Jährigen einm Haftrichter zu.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: