Polizei Hamburg

POL-HH: 130307-2. Spielhallenraub aufgeklärt - Tatverdächtiger in Haft (siehe auch Pressemitteilung Nr. 4 vom 11.11.2012)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 10.11.2012, 07:10 Uhr

Tatort: Hamburg-Wandsbek, Wandsbeker Marktstraße

Das Raubdezernat im Landeskriminalamt, LKA 43, hat durch umfangreiche Ermittlungen einen Spielhallenraub aus dem November vergangenen Jahres aufklären und den mutmaßlichen Täter identifizieren können.

Ein bis dahin unbekannter, maskierter Täter hatte die Spielhalle in der Wandsbeker Marktstraße betreten und die 63-jährige Angestellte mit einer Baseballkeule bedroht. Die 63-Jährige war Hilfe schreiend in den Hinterhof gelaufen, während der Täter aus einem Schrank rund 70 Euro raubte. Anschließend konnte der Mann trotz Sofortfahndung mit diversen Funkstreifenwagen unerkannt entkommen.

Die Kriminalbeamten des Raubdezernates übernahmen die Ermittlungen, werteten Überwachungsvideos aus, vernahmen Zeugen und leiteten Fahndungsmaßnahmen ein. Dabei gelang es, einen Tatverdacht gegen einen 27-jährigen Albaner zu begründen.

Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss für den zeitweisen Aufenthaltsort des Tatverdächtigen, der über keine Meldeanschrift verfügte. Die Durchsuchung führte zur Auffindung von Beweismaterial, u.a. konnte die Originalverpackung für den Baseballschläger sichergestellt werden.

Die weiteren Ermittlungen des LKA 43 in Verbindung mit den Ergebnissen der Kriminaltechnik erhärteten schließlich den dringenden Tatverdacht gegen den Beschuldigten.

Noch während die Ermittlungen des Raubdezernates andauerten, wurde der 27-Jährige im Januar aufgrund eines bestehenden Haftbefehls (ebenfalls wegen schweren Raubes) in Hamburg-Billstedt festgenommen.

Die Beamten des LKA 43 suchten den Beschuldigten in der Haftanstalt auf und konfrontierten ihn mit dem Vorwurf des Spielhallenüberfalls vom November. Der 27-Jährige bestritt die Tat. Ein weiterer Haftbefehl wurde angeregt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: