Polizei Hamburg

POL-HH: 130228-3. Eine Zuführung nach gewerbsmäßigem Ladendiebstahl

Hamburg (ots) - Tatzeit: 27.02.2013, 18:44 Uhr

Tatort: Hamburg-Osdorf, Julius-Brecht-Straße

Beamte des Kriminaldauerdienstes haben gestern Abend einen 26-jährigen Polen wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls einem Haftrichter zugeführt.

Der Tatverdächtige war von dem Detektiv eines Elektronikhandels dabei beobachtet worden, wie er fünf Mobiltelefone (Gesamtwert rund 500 Euro) in seine Einkaufstasche steckte und damit das Geschäft verließ, ohne zu bezahlen. Er passierte den Sicherheitsbereich, ohne dass der Alarm ausgelöst wurde.

Der Detektiv hielt den 26-Jährigen an und verständigte die Polizei. Beamte des Polizeikommissariates 26 übernahmen den Festgenommenen. Das Stehlgut wurde sichergestellt und an den Berechtigten zurückgegeben. Die Polizeibeamten stellten fest, dass die Tasche des Beschuldigten speziell präpariert war und somit die Alarmauslösung verhinderte. Sie wurde als Beweismittel sichergestellt.

Der Kriminaldauerdienst übernahm die weiteren Ermittlungen. Der 26-jährige Pole machte zum Tatvorwurf keine Aussage. Er wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: