Polizei Hamburg

POL-HH: 130226-7. Eine Festnahme nach Kfz-Aufbruch

Hamburg (ots) - Tatzeit: 25.02.2013, 16:55 Uhr

Tatort: Hamburg-Altona, Amundsenstraße/Kirchenstraße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 21 haben einen 35-jährigen Hamburger wegen des Verdachts des Kfz-Aufbruchs vorläufig festgenommen.

Die Fahnder beobachteten den Tatverdächtigen, als er das Fenster eines Pkw BMW einschlug, ein mobiles Navigationsgerät entwendete und flüchtete. Unterwegs tauschte er seine Oberbekleidung und lief weiter. Die Polizisten verfolgten den Mann und konnten ihn schließlich an der Königstraße einholen und vorläufig festnehmen. Das Stehlgut wurde sichergestellt; der 35-Jährige dem PK 21 zugeführt.

Die weiteren Ermittlungen übernahm der Kriminaldauerdienst. In seiner Vernehmung räumte der Beschuldigte die Tat ein und gab an, Geld für Drogen zu benötigen. Der 35-Jährige wurde einem Haftrichter zugeführt.

Die Polizei rät:

   -	Lassen Sie keine Wertgegenstände sichtbar im Fahrzeug liegen. -	
Nehmen Sie mobile Navigationsgeräte, Mobiltelefone und abnehmbare 
Bedienteile Ihres Autoradios aus dem Fahrzeug 

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: