Polizei Hamburg

POL-HH: 130226-5. Mutmaßliche Räuber und Taschendiebe dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 09.02.2013, 21:30 Uhr und 10.02.2013, 00:37 Uhr und 05:30 Uhr Tatorte: U-Bahnlinie 1, Hmbg.-Alsterdorf, Hmbg.-Rotherbaum

Kriminalbeamte der Zentraldirektion 63 haben zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche als mutmaßliche Täter von zwei Raubüberfällen und einem Taschendiebstahl ermittelt. Die beiden Beschuldigten wurden einem Haftrichter zugeführt.

Am 09.02.2013 wurde einem 16-Jährigen von zwei Jugendlichen in der U-Bahn zwischen den Stationen Ohlsdorf und Sengelmannstraße ein Mobiltelefon gestohlen. Nur wenige Stunden später wurden einem 15-jährigen Mädchen und einem gleichaltrigen Jungen in der Nähe des U-Bahnhofes Sengelmannstraße zwei Handys und ein Portmonee geraubt. Beide Opfer wurden dabei zu Boden gedrückt und geschlagen, verletzt wurden sie nicht. Ein 22-Jähriger stieg dann an am frühen Morgen des 10.02.2013 an der U-Bahnhaltestelle Beim Schlump aus und wurde von zwei Räubern zu Boden gerissen, geschlagen und des Mobiltelefons beraubt.

Bei allen drei Taten konnten die Ermittler der ZD 63 Videoaufnahmen sichern. Sie fahndeten polizeiintern nach den beiden Jugendlichen.

Am 22.02.2013 wurden nach einem Hausfriedensbruch in einem Kleingartenverein zwei 15 und 16-jährige Algerier vorläufig festgenommen. Die Ermittler der ZD 63 erkannten in den Festgenommenen die beiden mutmaßlichen Räuber wieder und führten die Beschuldigten einem Haftrichter zu, der einen Haftbefehl erließ.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: