Polizei Hamburg

POL-HH: 130225-1. Tankstelle überfallen - Zeugen gesucht

Hamburg (ots) - Tatzeit: 25.02.2013, 05:08 Uhr

Tatort: Hamburg-Billbrook, Billbrookdeich

Ein unbekannter Räuber hat den 28-jährigen Angestellten einer Tankstelle überfallen und ist ohne Beute geflüchtet. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt (LKA 43) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der maskierte Täter betrat den Verkaufsraum und bedrohte den Tankstellenmitarbeiter mit einer schwarzen Pistole. Der 28-Jährige wollte dem Räuber die Waffe entreißen; bei dem Handgemenge schlug der Maskierte mit dem Pistolengriff auf den Kopf des Angestellten. Anschließend zeigte der Täter zur Verdeutlichung seiner Drohung noch ein Messer. Der 28-Jährige öffnete die Kasse, in der sich jedoch kein Geld befand. Anschließend flüchtete der Räuber in Richtung Billstieg.

   Er wird wie folgt beschrieben:
   -       180-185 cm groß und schlanke Statur
   -       25-30 Jahre alt
   -       Südländischer Akzent
   -       Bekleidet mit schwarzem Kapuzenpullover, dunkler Jeanshose
           und dunklen Wollhandschuhen
   -       Maskiert mit aufgesetzter Kapuze und schwarzer Strickmaske
           mit Augenlöchern 

Der Angestellte verständigte die Polizei, eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Räubers. Der Tankstellenmitarbeiter erlitt leichte Prellungen am Kopf und benötigte keine ärztliche Behandlung.

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: