Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Nach Sexualdelikt zum Nachteil einer 26-Jährigen fahndet Polizei mit Phantombild nach dem Täter

Phantombild des Täters

Flensburg (ots) - Nach einem Sexualdelikt am 20.06.17, gegen 01.30 Uhr, in Flensburg in der Süderfischerstraße, im sog. "Fleno-Park" (wir berichteten am 21.06.17), fahndet die Kriminalpolizei Flensburg nun mit einem Phantombild des mutmaßlichen Täters. Dieses wurde mit Hilfe von Spezialisten des Landeskriminalamtes S-H nach Angaben des 26-jährigen Opfers erstellt.

Die junge Frau hatte den Mann wie folgt beschrieben:

   -165-170 cm groß -um die 20 Jahre alt -kurze schwarze Haare -sehr 
schlank -sehr kurzer, eher unauffälliger Drei-Tage-Bart 

Zur Tatzeit trug der Täter eine helle, zu große Kapuzen-Sweatshirt- Reißverschluss-Jacke und eine Hose mit aufgesetzten Taschen.

Mit diesem Phantombild richtet sich die Polizei an die Öffentlichkeit und fragt: Wer kann den auf dem Bild abgebildeten Mann wiedererkennen, kennt dessen Identität oder hat ihn möglicherweise vor oder nach der Tatbegehung beobachtet?

Hinweise nimmt die Polizei in Flensburg unter der Rufnummer 0461-4840 entgegen, wie auch jede andere Polizeidienststelle und der polizeiliche Notruf 110. Vielen Dank!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: