POL-FL: Schleswig: Viele Verstöße bei Verkehrskontrollen

POL-FL: Schleswig:  Viele VerstöÃe bei Verkehrskontrollen
Mit Rundballen beladener Anhänger

Schleswig (ots) - Am Dienstag, 16.02. führte das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Nord mit drei Streifenwagen von Schleswig aus verschiedene Verkehrsüberwachungsstreifen durch. Die Beamten deckten im Rahmen ihrer Streifen eine Vielzahl von Verkehrsstraftaten und Ordnungswidrigkeiten auf.

Ein Landwirt hatte das gute Wetter nutzen wollen, um Rundballen von den Koppeln zu bergen. Diese waren nicht ausreichend gesichert und außerdem nutzte er dazu einen nicht zugelassenen und nicht versicherten Anhänger.

Eine Zivilstreife stoppte einen Roller, der mit 72 km/h statt der erlaubten 25 km/h etwas zu schnell unterwegs war. Der jugendliche Fahrer konnte sich das nicht recht erklären, denn er hatte den Roller von seinem Vater geliehen, der sonst damit fährt. Beide erwartet jetzt eine Anzeige wegen des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis.

Des Weiteren wurden neben 10 "Gurtmuffeln" erneut auch fünf Verkehrsteilnehmer ertappt, die während der Fahrt im Stadtgebiet ihr Telefon bedienten. Die Gefahren durch die Ablenkung - gerade durch das Tippen von Kurznachrichten - wird immer noch stark verkannt und wurde entsprechend mit 70,- EUR und einem Punkt in der Verkehrssünderdatei geahndet.

Bei dieser Kontrollstelle wurde auch ein alter Golf gestoppt, dessen HU-Plakette den Monat November 2014 auswies. Der Fahrer hatte angeblich noch nicht bemerkt, dass eine technische Überprüfung überfällig war. Diese mangelnde Erinnerung kostet den Fahrer 80,- EUR und einen Punkt.

Eine weitere Streife kontrollierte gezielt den Lkw-Verkehr und musste dabei zweimal die Weiterfahrt wegen mangelnder Ladungssicherung untersagen. Zudem wurde ein Augenmerk auf Kleintransporter gelegt. Zwei Fahrer waren mit 18% bzw. 32% Überladung unterwegs, diese erwartet jetzt jeweils ein Bußgeld in dreistelliger Höhe. Drei Fahrer dieser sog. "Sprinter"-Klasse hatten keinerlei Nachweise über Lenk- und Ruhezeiten dabei. Zudem hatten sie Gefahrgüter geladen, welche in keiner Weise gesichert waren, des Weiteren führten zwei Fahrer keinen erforderlichen Feuerlöscher mit. Die drei Fahrer erwartet Bußgelder in mittleren dreistelligen Bereich. Last but not Least stoppte die Zivilstreife in Flensburg einen Roller, der den Beamten ins Auge fiel. Bei näherer Begutachtung fanden die Beamten über 30 Gramm Marihuana bei dem Fahrer. Der Fahrer wurde deshalb zunächst für weitere Ermittlungen zur Dienststelle verbracht. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Franziska Jurga
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: