Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Niebüll - Drei Fahrzeuge "geschrotet" nach Trunkenheitsfahrt

Niebüll (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag, 15.11.14, gegen 00:35 Uhr, kam es in der Tondernstraße in Niebüll zu zwei Unfällen bei dem ein Audi-Fahrer erst einen parkenden VW- Polo rammte und etwa 50 Meter weiter in einen parkenden BMW fuhr. Der Audi- Fahrer fuhr in seinem beschädigten Wagen einfach weiter, ohne sich um Weiteres zu kümmern.

Durch Zeugen wurde die Fluchtrichtung angegeben, wodurch es nach kurzer Absuche zum Auffinden des verursachenden Audis kam.

An der Halteranschrift konnte der deutlich alkoholisierte junge Fahrzeugführer des Audis angetroffen werden. Nach Bekanntgabe des Tatvorwurfs durch die eingesetzten Polizeibeamten räumte der junge Fahrer die Tat ein.

Auf dem Polizeirevier Niebüll wurde ihm daraufhin eine Blutprobe entnommen und die Fahrerlaubnis sichergestellt.

Es entstand ein erheblicher Sachschaden von insgesamt etwa 20.000 Euro, ohne dass dabei glücklicherweise Personen verletzt wurden.

Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen den Unfall auf und sicherten Spuren.

Der junge Fahrer hat sich nun in einem Strafverfahren wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und einer Unfallflucht zu verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: