Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg: Zeugenaufruf nach heftiger Körperverletzung

Flensburg (ots) - Am Montagmorgen in der letzten Woche, den 11.11.2013, gegen 07:45 Uhr, kam es in der Angelburger Straße im Bereich des Textilgeschäftes zu einer Körperverletzung zwischen einem 22-jährigen Mercedes- Fahrer und einem männlichen Fußgänger.

Die Ampelanlage im Kreuzungsbereich Angelburger/ Friedrich- Ebert- Straße war zu diesem Zeitpunkt ausgefallen.

Vor dem 22- jährigen Mercedes- Fahrer fuhr ein Lkw der in dem Kreuzungsbereich wenden wollte. Aus diesem Grund konnte der Mercedes- Fahrer den Kreuzungsbereich nicht komplett einsehen. Bei langsamer Fahrt übersah er zwei Fußgänger, die die Straße gerade überqueren wollten.

Die Fußgänger, ein Mann und eine Frau, wurden dabei aber nicht gefährdet oder behindert.

Im Vorbeigehen trat der Mann dem Mercedes- Fahrer gegen den hinteren Kotflügel und ging einfach weiter.

Der 22-jährige Mercedes- Fahrer hielt in der Fußgängerzone der Angelburger Straße an, um den Schaden zu begutachten.

Daraufhin kam der Mann auf ihn zu und droht ihm. Der 22-jährige folgte dem Pärchen und wollte ihn zur Rede stellen. Daraufhin wirkte er massiv durch körperliche Gewalt auf ihn ein.

Der 22-jährige musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden und eventuell noch operiert werden.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: etwa 1,75m groß, zwischen 25 und 30 Jahren alt, kurze dunkelbraune Haare, drei Tage Bar und war bekleidet mit einer dunklen Jacke, blaue Jeans und hellbraunen Winterstiefel.

Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung wurde eingeleitet und Spuren gesichert.

Diesen Vorfall müssten Passanten mitbekommen haben. Wir bitten diese, sich umgehend bei dem 1. Polizeirevier Flensburg unter 0461/ 484-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: