Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg, Schleswig-Flensburg, Nordfriesland - Montagmorgen 11.11.13, Unfalllage im Norden

Flensburg, Schleswig-Flensburg, Nordfriesland (ots) - Montagmorgen, 11.11.13, in der Zeit von 05:00 Uhr bis 08:00 Uhr, kam es im Norden Schleswig Holsteins in den Kreisen Schleswig-Flensburg, Nordfriesland und in Flensburg zur Häufung von Verkehrsunfällen, wofür unter anderem Wildwechsel und witterungsbedingte Straßenglätte ursächlich sind.

Bei der Kooperativen Regionalleitstelle liefen bis dato in der Zeit 17 Verkehrsunfälle auf :

In Großenwiehe, Flensburg, Sankt Peter-Ording, Selk, Dörpstedt und Ahrenshöft kam es zu insgesamt 6 Wildunfällen.

In weiteren 11 Fällen könnte sporadisch auftretende Straßenglätte bei morgendlichen Temperaturen um den Gefrierpunkt unfallursächlich sein.

5 Personen verletzten sich dabei, teilweise kam es zu schweren Verletzungen. In den meisten Fällen entstand erheblicher Sachschaden:

> Gegen 05:45 Uhr stürzte in Flensburg auf der Eckernförder Landstraße ein Rollerfahrer. Er wurde mit schweren Verletzungen durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

> Bei Wester-Ohrstedt kam gegen 05:45 Uhr ein Mercedes aufgrund von Straßenglätte auf der Hauptstraße von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die 45-jährige Beifahrerin zog sich schwere Verletzungen zu. Der ebenfalls 45-jährige Fahrer verletzte sich leicht. Beide Ehepartner wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Fahrbahn teilweise gesperrt. AM Fahrzeug entstand Totalschaden.

> Gegen 06:40 Uhr drehte sich ein Fahrzeug auf der Brücke zwischen Gottrupel und Schäferhaus - Lecker Chaussee bei Handewitt. Es kam zu einem Auffahrunfall wobei sich zwei Personen verletzt hatten.

Bei diesen drei Unfällen kamen insgesamt 5 Personen zu Schaden, in weiteren 8 Unfällen in Handewitt, Bredstedt, Wallsbüll, Flensburg, Schuby blieb es bei Blechschäden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: