Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Böel (SL-FL) - 19-jähriger tödlich verunfallt, Mercedes schleudert in Gegenverkehr

Böel (SL-FL) (ots) - Mittwochnachmittag, 06.11.13, gegen 16:00 Uhr, kam es auf der L23 (Böelnorderfeld) bei Böel zu einem schweren Verkehrsunfall infolge dessen ein 19-jähriger noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag.

Der 19-jährige kam aus noch ungeklärter Ursache mit seinem blaugrauen Daimler Benz nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf den Grünstreifen, kam mit dem Mercedes ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn.

Hier kam es zu einer Kollision mit dem entgegenkommenden schwarzen Skoda Fabia eines 57-jährigen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes in eine Grundstücksauffahrt geschleudert und kam hier nach leichter Kollision mit einem parkenden PKW zum Stehen.

Ersthelfer und Rettungskräfte leiteten sofort eine Reanimation ein, doch alle Versuche blieben erfolglos. Der 19-jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Kräfte mehrerer freiwilliger Feuerwehren befreiten den eingeklemmten Skodafahrer. Der 57-jährige wurde schwer verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten mit Abschleppern geborgen werden.

Beamte der Polizeistation Süderbrarup nahmen den Unfall auf. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die L23 zirka zwei Stunden voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: