Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverletzung mit lebensgefährlichen Verletzungen

Schleswig/ Schuby (ots) - Sonntagvormittag, 27.10.13, gegen 10:05 Uhr, übersah ein 63-jähriger Mercedes- Fahrer einen vorfahrtberechtigten Pkw, der die B201 befuhr in Richtung Silberstedt.

Der 63- jährige Unfallverursacher befuhr die B76 und wollte auf die vorfahrtberechtigte B201 einbiegen. Er hat dabei einen anderen Mercedesgeländewagen übersehen. In dem Kreuzungsbereich kam zur Kollision der beiden Pkws.

Bei der Kollision zog sich der 63- jährige Fahrer lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde umgehend in die nahe gelegene Heliosklinik verbracht, wo der sofort operiert wurde. Zwischenzeitlich hat sein Zustand sich wieder stabilisiert.

Der Fahrer des Geländewagens und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Nach Angaben der eingesetzten Polizeibeamten, der Polizeistation Silbersedt, hatten alle Unfallbeteiligten großes Glück, dass nicht noch größerer Schaden entstanden ist.

An den beteiligten Unfallfahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 30.000EUR.

Die Unfallkreuzung war für einen Stunde nicht befahrbar.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: