Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Meyn - L14 : schwerer Verkehrsunfall, wartende Harley gerammt, 4 Verletzte

Meyn (SL-FL) (ots) - Sonntagmittag, 25.08.13, gegen 13:30 Uhr, kam es bei Meyn auf der L14 an der Kreuzung Handewitter Straße / Schafflunder Straße zu einem schweren Verkehrsunfall :

Ein 57-jähriger Schafflunder fuhr mit seinem VW Tiguan auf der K79 in Richtung Meyn und überfuhr an der Kreuzung die L14. Dabei missachtete er offenbar den von rechts kommenden vorfahrtberechtigten 3er BMW eines 18-jährigen Böxlunders. Es kam zur Kollision. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der BMW gegen ein an der Kreuzung verkehrsbedingt haltendes Krad Marke Harley Davidson.

Beide Biker, ein 60-jähriger Fahrer und seine 55-jährige Beifahrerin stürzten und hatten sich schwer verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

Fahrer und 21-jährige Beifahrerin im BMW hatten sich leicht verletzt.

Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von über 31.000 Euro. Am Krad entstand offensichtlich Totalschaden, auch der BMW war nicht mehr fahrbereit.

Abschlepper waren zur Bergung der Fahrzeuge im Einsatz, Kräfte der Feuerwehr sperrten die Unfallstelle kurzfristig ab.

Beamte der Polizeistation Schafflund nahmen den Unfall auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: