Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - 35-jähriger kollidiert nach Sekundenschlaf mit vier parkenden Fahrzeugen

Flensburg (ots) - Montagmorgen, 13.05.13, gegen 04:30 Uhr, kam ein 35-jähriger mit seinem dunkelblauen VW Polo nach eigenen Angaben wegen Übermüdung in der Mürwiker Straße (L249) in Flensburg Fruerlund von der Fahrbahn ab :

Er streifte einen hier parkenden Toyota Auris, fuhr wenige Meter später in das Heck einen parkenden Opel Meriva und schob diesen durch die Wucht des Aufpralls in einen vorausparkenden Mitsubishi Outlander. Dabei kippte der Unfallwagen des Flensburgers auf die Seite, rutschte in dieser Position quer einige Meter über die Fahrbahn, gegen einen hier parkenden grauen Ford und blieb dort auf der Seite liegen.

Der 35-jährige Flensburger hatte sich leicht verletzt und wurde mit einem Rettungswagen zur Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Ein Atemalkoholtest verlief negativ.

Beamte vom 1. Polizeirevier leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: